Erweiterte Series-A Finanzierung für Finanzguru

Fiananzguru

Dem FinTech Finanzguru stehen nach einer erweiterten Series-A Finanzierungsrunde weitere 8 Millionen Euro zur Verfügung. Mit der Finanzguru-App erhalten die Nutzer:innen eine digitale und individuelle Finanzassistenz auf Basis künstlicher Intelligenz. Investiert haben VR Venture, Coparion und Venture Stars gemeinsam mit HDI, der Deutschen Bank und dem Business Angel Frank Strauß. Bereits 2017 ist die Deutsche Bank über ihren Digi-Venture-Fonds bei dem intelligenten Finanzassistenten eingestiegen. Mit dem weiteren Geld will Finanzguru jetzt die App technologisch weiterentwickeln, um künftig Überweisungen aus ihr heraus auszuführen. Im Jahr 2020 machte Finanzguru rund 1 Millionen Euro Umsatz, im Folgejahr 2021 etwa das Doppelte. Finanzguru will die Umsätze nun deutlich steigern. Dies soll unter anderem durch Erweiterungen des Geschäftsmodells möglich gemacht werden. 2021 kaufte Finanzguru den Versicherungsmakler Volders und stieg somit in das Bancassurance-Geschäft ein.

Vor einigen Wochen hat Finanzguru das Pitchdeck veröffentlicht, mit dem sie 2017 die Deutsche Bank erstmals als Investor gewinnen konnten. Hier findest du unseren Beitrag dazu.